06.09.2018

Fertigstellung Anergienetz

Das Anergienetz in der Suurstoffi wird bis Ende 2018 mit drei Luft-Rückkühlern erweitert. Damit kann die Temperatur des Anergiewassers bedarfsgerecht gekühlt oder erwärmt werden.

Messungen der letzten Jahre zeigen einen kontinuierlichen Rückgang der Durchschnittstemperatur des Anergienetzes in der Suurstoffi. Aufgrund der Veränderungen des Klimas und des Nutzerverhaltens ist die zukünftige Temperaturentwicklung nur schwer vorherzusehen. Umso wichtiger wird es, die Bewirtschaftung der Erdsondenfelder aktiv steuern zu können. Aus diesem Grund hat sich Zug Estates entschieden, drei Luft-Rückkühler (bidirektionaler Anergie-Generator, BAG) in das Anergienetz zu implementieren, um das Anergiewasser gezielt wärmen oder kühlen zu können. Durch die Nutzung der Umgebungswärme wird das Anergie- und Erdsondennetz entlastet. Diese Erweiterung wird es erlauben, auf jegliches energetische Ungleichgewicht in den Erdsonden flexibel zu reagieren und für die nächsten Jahre die Energiebilanz auszugleichen.

Die drei Rückkühler werden auf den Parkfeldern beim S22 installiert. Die Investitionssumme beträgt rund CHF 2.2 Mio. Bis auf den Anschluss des Baufelds 1 (Campus Hochschule Luzern) ist das Anergienetz in der Suurstoffi fertiggestellt.