7. April 2020

Generalversammlung der Zug Estates Holding AG genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats

 

<script type="text/javascript">var h=window.location.href;var ch=h.replace(/\?/g, "/_q_/");ch=encodeURI(ch.replace(/\x26/g, "/_a_/"));document.write(unescape("%3C")+"img alt='' src='https://r3.newsbox.ch/wire/d1183/c836/__"+ch+"' border='0' /"+unescape("%3E"));</script>

<noscript>

</noscript>

 

Medienmitteilung

7. April 2020

Generalversammlung der Zug Estates Holding AG genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats

Die 8. ordentliche Generalversammlung der Zug Estates Holding AG fand, gestützt auf Art. 6a Abs. 1 lit. b der bundesrätlichen Verordnung vom 16. März über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19), ohne persönliche Teilnahme der Aktionärinnen und Aktionäre statt. Es waren insgesamt 91.7% des stimmberechtigten Aktienkapitals durch den unabhängigen Stimmrechtsvertreter vertreten. Die Aktionärinnen und Aktionäre haben allen Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt.

 

Die Generalversammlung beschloss insbesondere, für das Geschäftsjahr 2019 insgesamt CHF 22.4 Mio. an die Aktionäre auszuschütten. Die ordentliche verrechnungssteuerpflichtige Bruttodividende je Namenaktie A beläuft sich auf CHF 3.10, je Namenaktie B beträgt sie CHF 31.00. Zudem wird aus dem Gewinn nach Steuern des Promotionsprojekts Aglaya eine verrechnungssteuerpflichtige Sonderdividende von brutto CHF 1.30 pro Namenaktie A und CHF 13.00 pro Namenaktie B ausbezahlt. Die Gesamtausschüttung an die Aktionäre beträgt damit brutto CHF 4.40 pro Namenaktie A und CHF 44.00 pro Namenaktie B. Die Auszahlung erfolgt am Mittwoch, 15. April 2020 (Ex-Datum: 9. April 2020), unter Abzug der Verrechnungssteuer von 35%.

 

Alle zur Wiederwahl vorgeschlagenen Mitglieder des Verwaltungsrats wurden für ein weiteres Amtsjahr bestätigt. Ebenfalls bestätigt wurde Dr. Beat Schwab als Präsident des Verwaltungsrats. Armin Meier und Martin Wipfli wurden als Mitglieder des Personal- und Vergütungsausschusses bestätigt.

 

Die Generalversammlung erklärte sich in einer Konsultativabstimmung einverstanden mit dem Vergütungsbericht und genehmigte die Vergütungen an die Mitglieder des Verwaltungsrats und die Geschäftsleitung.

 

Die nächste ordentliche Generalversammlung der Zug Estates Holding AG findet am 13. April 2021 statt.